Unterstützungsangebote für Demenzerkrankte und Angehörige

Der Alltag birgt für die Familien mit Demenzerkrankten eine Vielzahl von Problemen. Diese müssen zumeist unter schwierigen Bedingungen gelöst werden. Bei Patientinnen und Patienten, die alleine leben, haben die Angehörigen Angst um ihre Sicherheit. Erwachsene Kinder müssen sich nun selbst um ihre erkrankten Eltern kümmern. Die Kinder müssen erfahren, dass sich die Rollenverteilung zwischen ihnen und den Eltern umkehrt. Das kann bedeuten, sich nicht nur mit den Fragen der medizinischen Behandlung und Organisation des Alltags auseinanderzusetzen, sondern es geht auch darum, sich mit neuen Familienstrukturen vertraut zu machen.
Unterstützungsangebote für Demenzerkrankte und Angehörige sind sehr hilfreich. Im Gespräch findet man einen Zuhörer, dem man sich ganz anvertrauen kann. Diese Person kann, neben den praktischen Handlungsmöglichkeiten für Alltagsprobleme, auch Ansprechperson für seelische Nöte sein.

Demenz-Informations- und Koordinationsstelle Oldenburg (DIKO)

Kontakt:
Demenz-Informations- und
Koordinationsstelle Oldenburg (DIKO)
Alexanderstr. 189
26121 Oldenburg
Fon: 0441 7706 6857
Email: info@diko-ol.de

Unser Spendenkonto
Kontoinhaber:
Versorgungsnetz Gesundheit e. V.
IBAN:  DE71 3006 0601 0005 5870 50
BIC:  DAAEDEDD
Stichwort: DIKO