In Bewegung bleiben

Egal, welche Art der Bewegung Sie bevorzugen: Bleiben Sie dran! Denn wer mit körperlichem Training Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz wirksam vorbeugen will, für den sollte Sport keine Ausnahme sein. Wer sich viel bewegt, der bleibt nicht nur länger geistig fit, sondern auch länger selbstständig. Kontinuierliches Trainieren fördert Kraft, Geschicklichkeit und Koordination, es verringert in höherem Alter die Sturzgefahr. So vergrößern Sie Ihre Chance, auch mit 90 Jahren noch eigenständig einkaufen und Freunde besuchen zu können.

Das Wichtigste in Kürze:

- Regelmäßige körperliche Bewegung schützt vor einer Demenzerkrankung.
- Sie senkt nicht nur Blutdruck, Cholesterinspiegel, Blutzucker und Gewicht, sondern versorgt das Gehirn mit Sauerstoff und regt dort den Stoffwechsel an.
- Dadurch können sich Nervenzellen dichter vernetzen und Informationen untereinander besser austauschen.
- Empfohlen wird dreimal pro Woche 30 Minuten Ausdauersport wie Schwimmen oder Joggen.
- Fitnessstudios, Sportkurse der Volkshochschulen und Vereine bieten für jeden eine passende Bewegungsform an.
- Es ist wichtig, auch im Alltag in Bewegung zu bleiben und möglichst vieles zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erledigen.
 

Was gibt es in Oldenburg?
Für Menschen mit Demenz, die gerne Sport treiben möchten, bietet der TuS Bloherfelde in seinem Gymnastiksaal mittwochs von 15.30 - 16.30 Uhr einen Kurs an. Die Teilnahme ist auch mit einer ärztlichen Verordnung für Funktionstraining möglich. Gerne können auch Begleitpersonen ebenfalls am Training teilnehmen. Auskunft unter 0441/ 9571957.

Weitere Informationen unter TuS Bloherfelde.

Demenz-Informations- und Koordinationsstelle Oldenburg (DIKO)

Postanschrift:
Demenz-Informations- und
Koordinationsstelle Oldenburg (DIKO)
Alexanderstr. 189
26121 Oldenburg
info@diko-ol.de

Unser Spendenkonto
Kontoinhaber:
Versorgungsnetz Gesundheit e. V.
IBAN:  DE71 3006 0601 0005 5870 50
BIC:  DAAEDEDD
Stichwort: DIKO